FM - DAS FUNKMAGAZIN
Hobbyfunk-News


01. 01. 2006

Wien: Funk-Überwachungskamera der Polizei "abgehört"

Mitglieder der österreichischen Bürgerrechtsgruppe "Quintessenz" haben mit einfachsten Mitteln eine Funk-Überwachungskamera der Polizei "abgehört", die auf dem Wiener Schwedenplatz installiert war.

Die Kamera sendete ein analoges Signal auf ca. 2,3 GHz. Zum Empfang benutzten die Bürgerrechtler einen Sat-Empfänger, den sie bei Ebay gebraucht für 15 Euro erworben hatten. Die Verschleierung des Videosignals ließ sich mühelos mit einem handelsüblichen "Copy Enhancer" entfernen.

Bei der Durchsicht des Bildmaterials stellten die Bürgerrechtler fest, dass die diensthabenden Polizeibeamten mit der Kamera keineswegs nur den öffentlichen Straßenraum überwachten, sondern offenbar auch mal gern in die Fenster der umliegenden Häuser hineinzoomten. "Wenn nix los ist, schauen die Polizisten halt in fremde Zimmer", erklärte ein Mitglied der Gruppe gegenüber dem Magazin "Spiegel-Online".

Die Gruppe "Quintessenz" wollte mit dieser Aktion gegen die zunehmende Präsenz von Überwachungskameras protestieren und aufzeigen, "wie vermeintlich sinnvoll Kameraüberwachung im öffentlichen Raum ist".

Die Kamera auf dem Wiener Schwedenplatz ist inzwischen gegen ein neueres Modell mit anderer Übertragungstechnik ausgetauscht worden.

- wolf -

Weiterführende Links zu diesem Thema:
www.quintessenz.at/cgi-bin/index?id=000100003452
www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,392649,00.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/67843

Video-Stream eines Vortrags von "Quintessenz"-Mitgliedern zu dieser Aktion auf dem Berliner "Chaos Communication Congress":
http://22c3.fem.tu-ilmenau.de/index.php?action=ondemand
(Titel: "
Hacking CCTV - Watching the watchers..." - deutschsprachig)

 

© FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Dieser Beitrag darf ungekürzt und mit Quellenangabe in nichtgewerbliche Medien (z.B. CB-Clubzeitungen, CB-Rundsprüche, CB-Packet-Radio) übernommen werden.


[Übersicht] [News] [Links] [Glosse] [E-Mail an die Red.] [Impressum]