FM - DAS FUNKMAGAZIN
CB-Funk-News



Neuer Job für RegTP-Vizepräsident Arne Börnsen

RegTP-Vizepräsident Arne Börsen verläßt Ende des Jahres 1999 die Regulierungsbehörde und wechselt in die Privatwirtschaft. Neuer Arbeitgeber von Börnsen ist die Unternehmensberatung A. T. Kearny in Düsseldorf.

Pikant: Die Firma A. T. Kearny berät auch Telekommunikationsunternehmen. Dadurch kann es zu Interessenkonflikten kommen, weil Börnsen für diese Unternehmen in der Regulierungsbehörde zuständig ist. Nach Angaben der Zeitung "Welt am Sonntag" erstellte Kearny im vergangenen Jahr auch ein Gutachten über die Organisationsstruktur der Regulierungsbehörde.

Kritiker sehen Parallelen zum Fall Bangemann. Der EU-Kommissar und Telekommunikationsspezialist Martin Bangemann war im Sommer dieses Jahres in die Schlagzeilen geraten, weil er von der EU-Kommission zur spanischen Telefongesellschaft Telefonica wechseln wollte.

Arne Börnsen ist seit Anfang 1998 Vizepräsident der Regulierungsbehörde und hätte dieses Amt vertragsgemäß noch bis zum Jahre 2003 ausüben können. Sein Monatsverdienst bei der Behörde beläuft sich nach Angaben der Deutschen Presseagentur auf rd. 15.000 DM. Wie viel Börnsen bei A. T. Kearny verdienen wird, ist nicht bekannt.

- wolf -

(C) FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de

Dieser Beitrag darf ungekürzt und mit Quellenangabe in nichtgewerbliche Medien (z.B. CB-Clubzeitungen, CB-Rundsprüche, CB-Packet-Radio) übernommen werden.


[Übersicht] [CB-News] [PMR/LPD-News] [Links] [Glosse] [Post an die Red.]